Veganer Haarausfall: Die Wahrheit darüber, wie sich eine vegane Ernährung auf Ihr Haar auswirkt

Die Umstellung auf eine rein vegane Ernährung ist eine Leistung. Es erfordert harte Arbeit, viel Willenskraft und umfangreiches Wissen und Forschung. Eine vegane Ernährung eliminiert alle tierischen Produkte, einschließlich Milchprodukte und Eier, und ist für die Ernährung auf pflanzliche Lebensmittel angewiesen. Es ist zwar möglich, alle benötigten Nährstoffe durch eine rein pflanzliche Ernährung zu erhalten, es erfordert jedoch viel sorgfältige Planung und Verwaltung. Manchmal kann ein Mangel an richtiger Ernährung und Wissen über Ernährung zu übermäßigem veganem Haarausfall führen. Im Durchschnitt verliert eine Person 100 bis 200 Haare pro Tag. Wenn Sie feststellen, dass mehr Stränge herausfallen und spröde Enden haben, wenden Sie sich an einen Arzt, um nach zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen zu suchen. Wenn Ihr Arzt Ihnen ein sauberes Gesundheitszeugnis ausstellt, ist es an der Zeit, Ihre Ernährung gründlich zu untersuchen, um sicherzustellen, dass Sie genügend Kalorien, Mineralien, Vitamine und Proteine ​​erhalten, um Ihr Haar so gesund wie möglich zu halten.

Die Ursachen des veganen Haarausfalls

Haarausfall bei Frauen ist nicht ungewöhnlich. In einer Studie berichteten 34% der Frauen aus Japan, den USA und Großbritannien über einen erhöhten Haarausfall im Vergleich zu 5 Jahren zuvor. Die Gründe für Haarausfall variieren von Person zu Person. Daher ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, der das spezifische Problem diagnostizieren kann.



In einigen Fällen kann Haarausfall direkt mit der Ernährung zusammenhängen. Haarausfall kann manchmal mit schnellem Gewichtsverlust auftreten, der sich aus der Umstellung auf eine vegane Ernährung ergeben kann. In einer Studie wuchsen die Haare innerhalb von Monaten nach dem Gewichtsverlust nach. In anderen Fällen gibt es weniger offensichtliche Ernährungsgründe für Haarausfall.

Von Getty Images einbetten

Proteinproblem

Eine vegane Ernährung muss eine breite Palette proteinreicher Lebensmittel enthalten, um genügend für die Erneuerung und Ernährung der Haarzellen zu erhalten. Proteine ​​liefern die Energie, die für ein gesundes Gewebewachstum nicht nur für Ihr Haar, sondern auch für lebenswichtige Gewebe wie Herz, Lunge und Leber benötigt wird. Ihr Körper wird Ihre lebenswichtigen Organe immer vor andere stellen. Wenn Ihre Ernährung also kein Protein enthält, leiden Ihre Haare zuerst.

Proteine ​​sind im Grunde die Grundlage für Ihr Haar. Es enthält auch Aminosäuren, von denen einige essentiell sind, was bedeutet, dass sie jeden Tag aufgenommen werden müssen, weil der Körper sie nicht selbst herstellen kann.

Es gibt einige pflanzliche Proteinquellen, die sich am einfachsten in den Alltag integrieren lassen. Quinoa, Seitan, Tofu, Sojaprodukte (Sojanuggets, Edamame usw.), Bohnen, Nüsse, Linsen und Kichererbsen (Kichererbsenburger sind köstlich und Hummus!).

Eisenmangel

Grünes Blattgemüse, Linsen und angereicherte Lebensmittel scheinen alles Eisen zu enthalten, das Sie benötigen würden. Das Eisen in pflanzlichen Lebensmitteln wird jedoch vom Körper nicht so leicht aufgenommen wie Eisen aus tierischen Quellen. Eisenmangel ist sehr häufig bei Menschen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren. Es kann zu Haarausfall sowie Schwäche und extremer Müdigkeit führen. Die täglich empfohlene Eisenmenge beträgt 8 Milligramm für Männer und 18 Milligramm für Frauen. Wenn Sie Veganer sind, benötigen Sie das 1,8-fache dieser Menge.

Die folgenden Lebensmittel sind die besten Eisenquellen auf pflanzlicher Basis. Denken Sie daran, da Eisen aus Pflanzen nicht so leicht vom Körper aufgenommen werden kann, sollten Sie eine Eisenergänzung in Betracht ziehen, wenn Ihr Spiegel niedrig ist. Die besten Quellen für pflanzliches Eisen sind Rüben, Spinat, Okra, Grünkohl, Brokkoli, Brunnenkresse, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Feigen, Sojabohnen, Mandeln und angereichertes Getreide.

Von Getty Images einbetten

Vitamin B12

Vitamin B12 ist ein weiterer essentieller Nährstoff für das Haarwachstum und kommt nicht in Gemüse oder pflanzlichen Quellen vor. Wenn Sie Veganer sind, gibt es viele nahrhafte und köstliche Sojamilchmarken und Getreide, die mit B12 angereichert sind. Dennoch möchten Sie vielleicht eine Ergänzung dafür nehmen, da es schwierig sein kann, allein aus diesen Quellen genug von diesem essentiellen Vitamin zu bekommen.

Wachsendes gesundes Haar auf einer veganen Diät

Jetzt, da Sie wissen, welche Vitamine und Mineralien Sie täglich benötigen, können Sie mit dem Wachstumsprozess fortfahren. Frisches Obst und Gemüse enthält große Mengen an Nährstoffen, die zur Stärkung und zum Wachstum langer, gesunder Haare benötigt werden. Hier sind einige der besten, die man täglich essen kann.

  • Avocados:Avocados sind mit gesunden Fetten gefüllt, die die Feuchtigkeit fördern, die zur Verhinderung von Haarausfall benötigt wird, und das Haar wachsen lassen.
  • Mandeln:Mandeln - die „überlegene Nuss“ - sind eine erstaunliche Quelle für Protein und Vitamin E, die dazu beitragen, Elastizität und Feuchtigkeit zu verbessern, damit Ihr Haar Bruch und Trockenheit widersteht.
  • Grünkohl:Grünkohl ist reich an Eisen und Vitamin B. Es ist auch ein alkalisches Lebensmittel, das hilft, Säure im Körper zu verhindern.
  • Chiasamen:Chia-Samen sind reich an Kalzium, Eisen und Vitamin B, die alle zur Stärkung und zum gesunden Haarwachstum beitragen.
  • Leinsamen:Leinsamen sind eine reichhaltige Quelle an Vitamin E. Sie versorgen die Haarwurzeln, den Schaft und die Kopfhaut mit Nährstoffen. Leinsamen enthalten auch große Mengen an Omega-3-Fettsäuren, die die Haarfollikel nähren.
  • Kokosnuss:Mit Kokosnuss kann man nichts falsch machen. Von Ölen bis zu Conditionern ist Kokosnuss eine großartige Quelle für gesunde Fette für glänzendes, gesundes Haar.
  • Bohnen, Hülsenfrüchte und Linsen:Mageres Protein aus Bohnen und Linsen unterstützt ein gesundes Haarwachstum und liefert gleichzeitig eine gute Menge Eisen, Zink und Biotin.
Von Getty Images einbetten

Vergessen Sie nicht, dass Ihr Haar viele vegane und natürliche Produkte enthält. Wir überprüfen nicht immer die Inhaltsstoffe unserer Shampoos, Öle und Conditioner, aber Sie sollten es auf jeden Fall tun. Nicht alle Produkte sind gleich und viele enthalten schädliche Chemikalien und Substanzen. Von Shampoos bis zu Finishing-Sprays: Dieser Beitrag für grausamkeitsfreie, vegane Haarprodukte.

Fakt: Diät kann Ihre Haare verändern. Wenn Sie Ihre Ernährung ändern, werden Sie garantiert mit Haarersatz zu tun haben. Wenn Sie vegan werden, müssen Sie sich aktiv dafür entscheiden, eine Vielzahl von Rohkost und pflanzlichen Lebensmitteln in Ihre Ernährung aufzunehmen, um genügend Nährstoffe zu erhalten, die Ihr Haar und Ihr Körper benötigen. Wenn Sie zum ersten Mal roh vegan (nur unverarbeitetes veganes Essen) oder vegan essen, verlieren Sie bestimmt ein bisschen Haare. Ihr Körper entgiftet und Ihr Haar ist ein großer Teil dieses Prozesses. Aber gib nicht auf. Ihr Haar wird gesünder als Ihr Körper. Solange die richtigen Nährstoffe in Ihrer täglichen Ernährung enthalten sind, werden Sie mit dem gesündesten Haar Ihres Lebens belohnt.